NIA Mein Lebenstanz

Die sanfte Fitness für Körper, Geist und Seele

von Myrta de Nia, dipl. Bewegungspädagogin BGB

Debbie und Carlos Rosas feiern das 20-Jahr-Jubiläum ihres 1983 gegründeten Nia-Bewe-gungskonzepts!

Der ehemalige Tennisprofi Carlos und die Aerobic-Presenterin Debbie entwickelten Nia seit Beginn kontinuierlich weiter. Heute ist Nia weltweit vertreten.

Nia (neuromuskuläre integrative Aktion) ist also nicht ein schnelllebiger Trend, sondern ein lang erarbeitetes und verfeinertes Body-Mind-Soul-Programm eine Kombination aus Tanz, Kampfsport, Tai Chi und bewusster Körperarbeit.

Was ist Nia?

Nia ist ein Tanz für Körper, Geist und Seele. Es verbindet Bewegungen, Theorien und Philosophien östlicher und westlicher Kulturen: die Stille und Konzentration von Tai Chi, die Dynamik von Yoga, die explosive Kraft traditioneller Kampfsportarten und die Kreativität des Jazz Dance. Mal bewegt man sich in Zeitlupe, mal im Turbotempo.

Nicht "auspowern" bis zum Umfallen, sondern durch den ständigen Wechsel von kraftvollen und schnellen mit sanften und langsamen Bewegungen Energie tanken nach diesem Prinzip funktioniert Nia.

"Action no action action no action" oder "einatmen ausatmen einatmen ausatmen" usw.

Mit dieser bewussten Achtsamkeit auf das Spiel der Gegensätze werden weder Körper noch Geist müde. Ein wohltuendes Körpergefühl stellt sich ein; es macht ausgeglichener, lustvoller, lässt Menschen zur Ruhe kommen und macht Körper und Seele gleichzeitig fit.

Nia ist ganzheitlich: Es werden nicht einzelne Körperteile nach dem Motto "Bauch Beine Po" trainiert, sondern die Bewegungsabläufe sind fliessend; von der Haarspitze bis zur Zehenspitze und umgekehrt. Dadurch erhöht sich das Bewusstsein für den eigenen Körper und im weitesten Sinn auch für die Umwelt.

Nia wird barfuss getanzt; eine zusätzliche Verbesserung des Körpergefühls.

Nia heisst auf Suaheli: mit Absicht!

Die folgenden wichtigsten 7 Themen sind im ganz eigenständigen Nia-Konzept integriert:

  1. Tai Chi Langsame, fliessende Bewegungen führen zu mehr Ruhe, Gelassenheit und Zentriertheit; zu Tiefsinn, verbunden mit Heiterkeit.

2. Jazz Dance Showtime: sich der Welt zeigen, zu sich selber stehen.

3. Kampfsport Seine Aggressionen verbal und körperlich "austoben", seine Wut

voll ausleben. Spiel mit der explosiven Kraft.

4. Modern Dance Phantasie und Kreativität entwickeln und aus der Bewegung heraus abstrakte Figuren tänzerisch und dramatisch umsetzen.

5. Ballett Sich leicht wie eine Feder fühlen und sich beschwingt, einer Elfe gleich, zur Musik bewegen.

6. Afro Dance Kraft und Feuer, Erdverbundenheit: zulassen, was in einem steckt, und in der Bewegung ausleben.

7. Yoga Trainiert Kraft und Beweglichkeit, aber auch Gleichgewicht; verbindet Atemübungen mit innerer Konzentration.

Für wen ist Nia?

Es lebe das Lustprinzip!

Über Nia lesen ist das eine; Nia selbst erfahren etwas ganz anderes: Nia ist ein Genuss!

Nia ist wie Schokolade: Du musst es probieren, um zu wissen, wie gut es schmeckt!

 

Wer bietet Nia-Stunden an und wo kann ich Nia lernen?

Noch ist Nia erst in wenigen Fitness-Zentren in der Schweiz vertreten, obwohl der Zeitgeist ruft; aber wir finden Nia immer öfter in Tanz- und Gym-Studios.

Wer nicht das Glück hat, Nia in der Nähe zu finden, kann sich zu Workshops anmelden oder sich Nia-Ferienwochen gönnen (s. BGB-Kursprogramm 2004)!

Die nächste "White-Belt-Ausbildung" findet im August 2004 statt.

Myrta Schorer vom Label myrta deNia (Organisatorin seit 1999 und erste Brown-Belt-Trainerin der Schweiz) gibt gerne Auskunft.

Tel.: 052 / 345 14 44 oder E-Mail: myrta.deNia@mails.ch

www.myrta.deNia.ch oder www.bodyandmore.ch oder www anniann.de oder

www.niaswitzerland.com